Die Folgen der Finanzkrise

Die Folgen der Finanzkrise sind längst deutlich geworden. Anfangs waren es unzählige Firmenpleiten, die über fast alle Länder, die betroffen waren, herein brachen. Damit einher gingen auch massiv gesunkene Steuereinnahmen und was diese letzten Endes für eine Folge haben, ist spätestens seit dem Zusammenbruch Griechenlands bekannt.

Keine Verkleinerung des Euro-Raumes

Derzeit laufen aufgrund der Finanzkrise und der desolaten Zustände in den Haushalten von Griechenland und anderen Wackelkandidaten, Gerüchte durch die Medien, die besagen, dass der Euro-Raum insgesamt verkleinert werden solle. Die Pleite-Staaten sollten ausgeschlossen werden, um so den Euro und den gesamten Euro-Raum zu schützen.
Doch diese Gerüchte wurden von deutschen Spitzenpolitikern, allen voran der Bundeskanzlerin Merkel, dementiert. Es gäbe mit ihr keine Verkleinerung des Euro-Raumes, so heißt es. Stattdessen wolle und müsse man auf Reformen und Sparmaßnahmen setzen, um die Folgen der Finanzkrise und der damit einhergehenden Euro-Krise abzufangen.

Gestärktes Europa ist möglich

Nach Ansicht der Bundeskanzlerin sei es durch eben diese Reformen und Sparkurse möglich, das Vertrauen in den Euro-Raum wieder zu stärken. Den Mitgliedsstaaten selbst würde ein Zeichen gegeben: Im Euro-Raum steht man füreinander ein und lässt niemanden einfach so fallen, auch wenn Sparpakete nötig sind, die wehtun. Somit könne man aus der Finanzkrise als gestärktes Europa hervorgehen, dessen weltweite Wirtschaftsmacht und Bedeutung nicht zu unterschätzen sei. Dennoch sind nach wie vor die Folgen der Finanzkrise nahezu überall bemerkbar und so schnell werden diese nicht abklingen. Die jüngsten, sehr düsteren Prognosen der Wirtschaftswissenschaftler sprechen hier doch eine sehr eindeutige Sprache. Dabei sieht es laut Angaben der Unternehmen selbst gar nicht so schlimm aus, wie befürchtet.

This entry was posted on Mittwoch, November 30th, 2011 at 13:25 and is filed under Allgemein . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.